Spaziergänge durch Tokyo

In der letzten Woche kam Besuch aus Halle, genaugenommen aber aus Indien. Maria hatte nach 5 Wochen im indischen Dschungel sicher die bestmöglichen Kulturschockvoraussetzungen. Vor allem was das Preis-Menge Verhältnis in Japan angeht. Das hervorragende Beispiel ist, auf einem Foto zu sehen, die kleine Kiste  Kirschen für 100 Euro.

Auf unseren Spazierwegen gabs aber auch andere Eindrücke. Laufen ist immerhin eins der wenigen Dinge, dass nix kostet. Manche Gegenden sind komplett betoniert und die Straßen schichten sich übereinander in die Höhe. Mittendrin findet man dann einen großen Park und in einem Teil, der geradezu verwildert ist, ist es plötzlich ganz still und keine Großstadt mehr zu sehen. 100m davon entfernt steht ein Stadion, wo demnächst AKB48 auftreten. Diese Gruppe (48?) blutjunger Mädels ist momentan extrem populär – keine Ahnung, was die genau machen, aber die angealterte Fanschaft kauft Portraitkärtchen und kommt zum Stadion gepilgert, um die Fotowand der kleinen Sternchen zu fotografieren.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Spaziergänge durch Tokyo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s