Regen und Ernte

Bevor Neid aufkommt, lasst uns die Bilder ins Metaphorische wenden: Übersetzung japanischer Texte ist wie die Arbeit im Reisfeld, wo jedes Hälmchen mit gebeugtem Haupt einzeln in den schlammigen Grund gesetzt wird und Monate vergehen, bis die ersten Früchte sichtbar werden. Am Rande sitzen aber immer noch, ungeduldig, in ihrem Einband, weitere Folianten und warten darauf, beackert zu werden.

Es ist hier daher die natürlichste Umgebung für die von mir gewählte Aufgabe.

stimmen alle zu?

Advertisements

2 Gedanken zu „Regen und Ernte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s